juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:BKartA
Erscheinungsdatum:14.09.2021
Quelle:juris Logo

Bundeskartellamt gibt Beendigung der gemeinsamen Anzeigenblattaktivitäten von Lensing Media und der Funke Mediengruppe frei

 

Das Bundeskartellamt hat die geplante Teilung der Anzeigenblattaktivitäten der Ostruhr Anzeigenblattgesellschaft (ORA) freigegeben.

ORA ist bislang ein gemeinsam von Lensing Media und der Funke Mediengruppe kontrolliertes Unternehmen, das im östlichen Ruhrgebiet Anzeigenblätter herausgibt. Lensing Media und die Funke Mediengruppe wollen ihre Zusammenarbeit in der ORA nunmehr beenden.

Lensing Media soll künftig die Anzeigenblätter der ORA in Dortmund, Lünen, Schwerte, Castrop-Rauxel, Dorsten und Haltern allein verlegen, die Funke Mediengruppe die Anzeigenblätter der ORA in Bochum/Wattenscheid, Witten, Gladbeck und Bottrop.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Durch die Übernahme der verschiedenen Anzeigenblätter der ORA verschlechtert sich die Wettbewerbssituation auf den lokalen Anzeigen- und Lesermärkten im konkreten Fall nicht weiter, so dass das Vorhaben freizugeben war. Hier sind bereits heute neben ORA nur die gemeinsam kontrollierenden Muttergesellschaften Lensing Media und Funke Mediengruppe mit ihren regionalen Tageszeitungen wie den Ruhr Nachrichten bzw. der Westdeutsche Allgemeine Zeitung und Westfälische Rundschau tätig."

Quelle: Pressemitteilung des BKartA v. 14.09.2021



Zur Nachrichten-Übersichtsseite