juris PraxisKommentar SGB V - Gesetzliche Krankenversicherung

Obwohl bereits vielfach reformiert, kommen auf die gesetzliche Krankenversicherung auch künftig große finanzielle und organisatorische Herausforderungen zu. Die große Zahl an Entscheidungen und die Vielzahl gesetzlicher Änderungen prägen auch zukünftig ein sich ständig entwickelndes Rechtsgebiet.

Herausgeber:
  • Prof. Dr. Rainer Schlegel (Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel),
  • Prof. Dr. Thomas Voelzke (Vizepräsident des Bundessozialgerichts a.D., Kassel)
Bandherausgeber:
  • Dr. Klaus Engelmann (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a. D., Kassel),
  • Prof. Dr. Rainer Schlegel (Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel)
Bandherausgeber Richtlinien des G-BA:
  • Prof. Dr. Ernst Hauck (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a.D., Kassel),
  • Dr. med. Regina Klakow-Franck, M.A. (Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Berlin) (Stv. Institutsleiterin, IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen) (Unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses 2012 bis 2018)
Autoren:
  • Katrin Albers (Rechtsanwältin, Berlin),
  • Christoph Altmiks (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Berlin),
  • Dr. Marion Baierl (Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Kassel),
  • Dr. Claudia Baumann (Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht, Hamburg),
  • Dr. Arend Becker (Richter am Sozialgericht, Bremen),
  • Prof. Dr. Claudia Bittner, LL.M. (Richterin am Landessozialgericht, Darmstadt),
  • Stefanie Bohlken (Richterin am Sozialgericht, Dortmund),
  • Volker Brinkhoff (Richter am Landessozialgericht, Berlin/Potsdam),
  • Prof. Dr. Thomas Clemens (Richter am Bundessozialgericht a. D., Kassel),
  • Bernd W. Dortants (Regierungsdirektor, Bundesversicherungsamt, Bonn),
  • Dr. Wolfgang Dreher (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a. D., Stuttgart),
  • Dr. Klaus Engelmann (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a. D.),
  • Dr. Katja Fahlbusch (Richterin am Sozialgericht, Schleswig),
  • Prof. Dr. Dagmar Felix (Universitätsprofessorin, Universität Hamburg),
  • Sven Filges (Richter am Sozialgericht, z.Zt. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundessozialgericht),
  • Dr. Ulrich Freudenberg (Vorsitzender Richter am Landessozialgericht, Essen),
  • Ulf Grimmke (Rechtsanwalt, Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (AGV Banken), Berlin),
  • Dr. Stephan Gutzler, LL.M. (USA) (Präsident des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz, Mainz),
  • Klaus Hampel(Schwerin),
  • Andreas Heinz (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht),
  • Hans-Christian Helbig (Präsident des Sozialgerichts, Berlin),
  • Victoria Hentrich (Richterin am Landessozialgericht),
  • Dr. Harald Hesral (Vorsitzender Richter am Landessozialgericht),
  • Dr. Judith Ihle (Rechtsanwältin, Berlin),
  • Dr. Raphael Klein (Präsident des Sozialgerichts für das Saarland),
  • Stefanie Klein, LL.M. (Leiterin, Deutsche Verbindungsstelle Unfallversicherung - Ausland, Duisburg),
  • Ulrich Knispel (Vorsitzender Richter am Landessozialgericht a.D.),
  • Dr. Erich Koch (Leitender Verwaltungsdirektor, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Kassel),
  • Dr. Christel Köhler-Hohmann (Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, Gilching),
  • Dr. Martin Krasney (Rechtsanwalt, Berlin),
  • Dr. Claudia Matthäus (Richterin am Landessozialgericht),
  • Dr. Joachim Müller (Ministerialdirektor a.D., Bundesministerium für Gesundheit, Bonn),
  • Dr. Daniel O'Sullivan (Richter am Landessozialgericht, Stuttgart),
  • Dr. Christiane Padé (Richterin am Bundessozialgericht, Kassel),
  • Dr. Cornelius Pawlita (Richter am Sozialgericht, Marburg),
  • Dr. Klaus Peters (Richter am Landessozialgericht, Halle),
  • Prof. Dr. Andreas Pitz (Professor für Sozialrecht, Gesundheitsrecht und Recht der sozialen Einrichtungen, Hochschule Mannheim),
  • Prof. Dr. Hermann Plagemann (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht und Medizinrecht, Frankfurt a. M.),
  • Dr. Andreas Propp (Justitiar, Gemeinsamer Bundesausschuss, Berlin),
  • Thomas Reyels (Richter am Sozialgericht, Düsseldorf),
  • Prof. Dr. Rainer Schlegel (Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel),
  • Dr. Egbert Schneider (Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht, Berlin),
  • Annette Schneider-Danwitz (Sachgebietsleiterin Selbstverwaltung , Barmer Ersatzkasse, Wuppertal),
  • Johanna Scholz (vorm. Strack) (Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Kassel),
  • Prof. Dr. Bernd Schütze (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht, Kassel),
  • Andreas Sonnhoff (Richter am Landessozialgericht),
  • Manuela Steinmann-Munzinger (Vizepräsidentin des Sozialgerichts, Dresden),
  • Sabine Stier (Referentin, GKV-Spitzenverband, Berlin),
  • Hanna Ternes, LL.M. (Referentin, GKV-Spitzenverband - Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland (DVKA), Bonn),
  • Dr. Peter Ulrich (Richter am Landessozialgericht, Halle/Saale),
  • Dr. Andreas Wahl (Vorsitzender Richter am Landessozialgericht, Chemnitz),
  • Dr. Ursula Waßer (Richterin am Bundessozialgericht, Kassel),
  • Dr. Britta Wiegand (Richterin am Landessozialgericht)
Autoren (Richtlinien des G-BA):
  • Dr. Ruth Düring (Richterin am Bundessozialgericht),
  • Dr. Katja Fahlbusch (Richterin am Sozialgericht, Schleswig),
  • Anke Harney (Ruhr-Universität, Institut für Sozial- und Gesundheitsrecht, Bochum) (Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht, Münster),
  • Prof. Dr. Ernst Hauck (Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht a.D., Kassel),
  • Dr. med. Regina Klakow-Franck, M.A. (Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Berlin) (Stv. Institutsleiterin, IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen) (Unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses 2012 bis 2018),
  • Dr. Matthias Kronenberger (zugleich auch Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) und Justiziar, Gemeinsamer Bundesausschuss, Berlin) (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Berlin),
  • Dr. Dr. Uwe Müller LL.M. (Fordham, NYC) (Rechtsanwalt, Berlin; zugleich auch Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) und Justiziar, Gemeinsamer Bundesausschuss, Berlin),
  • Dr. Benjamin Reuter (Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin) (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht),
  • Dr. Frank Stollmann (Leitender Ministerialrat, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf)

Als Standardwerk bietet der juris PraxisKommentar SGB V eine umfassende und stets aktuelle Erläuterung der Vorschriften des Rechts der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Knapp 3.000 in der 3. Auflage enthaltene Online-Aktualisierungshinweise zur Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur des SGB V sowie zahlreiche erstmalige Erläuterungen wurden in die Neuauflage des vielfach zitierten Kommentars eingearbeitet.

Im Mittelpunkt der kommentierten Neufassung stehen unter anderem:

  • Versicherungspflicht (einschließlich des versicherten Personenkreises)
  • gesetzliche Leistungsansprüche
  • Beitragsrecht
  • Recht der Leistungserbringer (Vertragsarztrecht)
  • Ca. 50 Änderungsgesetze zum SGB V seit 2016, darunter NEU:
    • Erleichterungen bei Terminvergabe zu Fachärzten nach dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) sowie
    • Neuregelung des Organisationsrecht der Gesetzlichen Krankenversicherung nach dem „Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz (GKV-FKG 2020)“
    • Regelungen zu den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie (z. B. Impfregelungen nach den Pandemieschutzgesetzen: § 20i SGB V)
  • Zukünftig: Aktuell in Vorbereitung befindliche Gesetze werden mit beobachtet, unter anderem das
    • Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz - GKV-IPReG
    • Patientendaten-Schutz-Gesetz - PDSG

Kommentierter Gesetzesstand am 15.06.2020 unter anderem:

  • Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) v. 06.05.2019
  • Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (AMVSichG) v. 09.08.2019
  • 2. Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU v. 20.11.2019
  • Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) v. 09.12.2019
  • Masernschutzgesetz v. 10.02.2020
  • Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz (GKV-FKG) v. 22.03.2020
  • COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz v. 27.03.2020
  • Medizinprodukte-EU-Anpassungsgesetz v. 28.04.2020
  • Pandemieschutzgesetze II v. 19.05.2020

Exklusiv: Mit Richtlinien des Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA)

Der juris PraxisKommentar SGB V wird zudem durch Erläuterungen der Richtlinien zur Qualitätssicherung (QS) erweitert. Diese werden - erstmalig - von praxiserfahrenen Autorinnen und Autoren kommentiert.

Im ersten Schritt sind dies:

  • DeQS-RL - Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung
  • Mm-R - Mindestmengenregelungen für ausgewählte planbare stationäre Leistungen
  • FKH-R - Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus
  • KB-RL - Richtlinie über künstliche Befruchtung
  • MHI-RL - Richtlinie zu minimalinvasiven Herzklappeninterventionen
  • NotfStrKHRgl - Regelungen von Notfallstrukturen in Krankenhäusern
  • plan. QI-RL - Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren
  • QM-RL - Qualitätsmanagement-Richtlinie
  • Zm-RL - Richtlinie zum Zweitmeinungsverfahren

Die über 60 Autorinnen und Autoren sind erfahrene Praktiker, die sich als Richterinnen und Richter in der Sozialgerichtsbarkeit, als Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie als Experten in den Einrichtungen und Gremien der Gesetzlichen Krankenversicherung mit den Kernfragen des Rechtsgebiets beschäftigen.

Durch die zeitnahe und kontinuierliche Aktualisierung behalten Sie die Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur auch künftig immer im Blick. Zahlreiche Links auf zitierte Entscheidungen, Normen und Literaturnachweise sparen Zeit bei der Recherche und garantieren Ihnen Rechtssicherheit.

Jetzt Produkt wählen und juris 30 Tage kostenfrei testen

Der Titel ist in folgenden Produkten enthalten:

juris Medizinrecht

Premium-Werke des Medizin- und Gesundheitsrechts, für die Online-Nutzung in der bewährten juris Qualität aufbereitet.

juris PraxisKommentar SGB - Gesamtausgabe

Stets aktuelle Kommentierung des gesamten Sozialgesetzbuches inklusive Reformvorhaben.

juris Sozialrecht Krankenversicherungsrecht

Inkl. neuer Vorschriften, z.B. Versorgungsstärkungs- und Präventionsgesetz.

juris Sozialrecht Premium

Viel zitierte Basisliteratur kombiniert u.a. mit Großkommentaren (HAUCK/NOFTZ, Schlegel/Voelzke) - laufend aktualisiert.

Ihre Vorteile mit juris

Intelligent

Alle Rechtsinformationen sind untereinander vernetzt, damit Sie noch mehr aus Ihrer Recherche herausholen.

Effizient

Dank zuverlässiger Recherche-Ergebnisse sparen Sie viel Zeit und Aufwand.

Vollständig

Greifen Sie auf ein breites Angebot an Fachliteratur aus der jurisAllianz sowie Primärquellen wie Gesetze und Rechtsprechung zu.

Interaktiv

Mit den cleveren Features des juris Portals stellen Sie den Wissenstransfer im Team sicher.

Anwendungsorientiert

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden können Sie sich auf unsere Erfahrung in der Rechtspraxis verlassen.

Zukunftsfähig

Profitieren Sie dank unseres datenbasierten Ansatzes von Lösungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden.