juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:BRAK
Erscheinungsdatum:09.10.2020
Quelle:juris Logo

Aktualisierung der beA Client-Security

 

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat darüber informiert, dass Anfang September 2020 eine neue Version der beA Client-Security bereitgestellt wurde, die am besten vor dem 15.10.2020 aktualisiert werden sollte.

Die beA Client-Security dient zur sicheren Anmeldung am besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) und zur Ver- und Entschlüsselung der beA-Nachrichten.

Die neue beA Client-Security enthält auch eine neue Version des Installations- und Aktualisierungsprogramms. Neben technischen Verbesserungen des Installationsprogramms sind darin Änderungen der Dialoge für den Ablauf der Installation der beA Client-Security vorgenommen worden. Außerdem ist die Installation und die Deinstallation der Client-Security auf Mac- und Linux-Systemen nun deutlich komfortabler.

Die Umstellung auf die neue Version der beA Client-Security erfordert die Deinstallation des bisherigen Installationsprogramms und die Installation der neuen Version. Ab dem 15.10.2020 wird die Anmeldung am beA nur noch mittels dieser neuen Version möglich sein.

Die BRAK empfiehlt, die Aktualisierung möglichst kurzfristig und rechtzeitig vor dem 15.10.2020 vorzunehmen, damit das System vorbereitet ist. Sollten in Einzelfällen technische Probleme auftreten, ist so noch ausreichend Zeit, diese mit Hilfe des beA-Supports zu lösen. Selbstverständlich ist es auch nach dem 15.10.2020 noch möglich, eine Neuinstallation vorzunehmen.

Detaillierte Hinweise zur Deinstallation der alten Version und Installation der neuen Version auf Windows-, Mac- und Linux-Systemen sind in der beA-Online-Hilfe bereitgestellt. Für die Installation der beA Client-Security sind Administrationsrechte notwendig.

Quelle: BRAK, Nachrichten aus Berlin Nr. 17/2020 v. 08.10.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite