juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:DAV
Erscheinungsdatum:13.08.2020
Quelle:juris Logo
Norm:§ 50 EStG

DAV-Stellungnahme 52/20 zum Jahressteuergesetz 2020

 

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat zum Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2020 Stellung genommen.

Der DAV begrüßt, dass der Gesetzgeber dem EuGH folgt und in § 50 Abs. 1a EStG die Abzugsfähigkeit von Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen auch bei beschränkt Steuerpflichtigen gesetzlich verankert, bemängelt aber, dass die Anwendung auf alle noch offenen Fälle nicht gesetzlich geregelt wurde. Der DAV kritisiert auch, dass wichtige Teile der im Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket vom 03.06.2020 vorgesehenen steuerlichen Entlastungen nicht umgesetzt sind und dass das Umsatzsteuerrecht wegen der Umsetzung des sog. Mehrwertsteuer-Digitalpakets für die betroffenen Unternehmen und deren Berater durch die zunehmenden Detail- und Sonderregeln immer schwerer handhabbar wird.

Weitere Informationen
PDF-Dokument Stellungnahme des DAV Nr. 52/2020 v. 13.08.2020 (PDF, 145 KB)

Quelle: Pressemitteilung des DAV v. 13.08.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite