juris Nachrichten

  • Die wichtigsten Entscheidungen
  • Gesetzesentwicklungen und -vorhaben
  • Tagesaktuelle Auswahl der juris Redaktion

Die juris Nachrichten App jetzt gratis herunterladen

Login
Gericht/Institution:Bayerisches Landesportal
Erscheinungsdatum:21.04.2020
Quelle:juris Logo

Oktoberfest in München wegen Corona-Pandemie abgesagt

 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter haben auf einer Pressekonferenz offiziell bestätigt, dass das Oktoberfest 2020 in München wegen der Corona-Epidemie ausfällt.

Für Besucher sei "das Risiko schlicht und einfach zu groß", begründete Söder die Absage des Volksfests. Gerade bei solchen Festen brauche es wegen der großen Ansteckungsgefahr größte Sensibilität. Die "Wiesn" werden auch nicht auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben.

Reiter sagte, es sei ein emotional schwieriger Moment, und es sei auch ökonomisch ein schwieriger Moment für die Stadt. Die Wiesn 2020 sollte vom 19.09. bis zum 04.10.2020 stattfinden. Rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt wurden dazu erwartet. Doch in Corona-Zeiten wäre die Ansteckungsgefahr auf dem Volksfest mit oft bis auf den letzten Platz besetzten Bierzelten und dem Gedränge in den Gassen zu groß.

Die Absage ist nicht die erste in der 210-jährigen Geschichte des berühmten Volksfestes – und es ist auch nicht die erste wegen einer Seuche. Schon das vierte Oktoberfest 1813 fiel aus – wegen der Kämpfe mit Napoleon. Ein paar Jahrzehnte später grassierte die Cholera. Zwei Mal wurde das Fest deswegen abgesagt: 1854 und 1873.

juris-Redaktion
Quelle: Bayerisches Landesportal (Webseite der Bayerischen Staatsregierung) v. 21.04.2020



Zur Nachrichten-Übersichtsseite