Prof. Ulrich Keller Vergütung und Kosten im Insolvenzverfahren

RWS Verlag

Ziel des Handbuchs ist es, das Vergütungsrecht als ein System darzustellen, mit dem sich die auch für den Einzelfall richtige und angemessene Vergütung ermitteln lässt. Das Buch hilft dem Praktiker im Insolvenzverfahren, das Labyrinth des insolvenzrechtlichen Vergütungsrechts sicher zu beschreiten.

Die dritte Auflage bringt das Werk auf den aktuellen Rechtsstand. Sie berücksichtigt umfassend die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der Instanzgerichte zu allen Fragen der Vergütung in Insolvenzverfahren.

Schwerpunkte der Neuauflage sind:

  • Neubearbeitung der Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters, insbesondere zur Berechnung der Erhöhung der Vergütung.
  • Abwägung von Erhöhungs- und Minderungstatbeständen der Vergütung; Berechnung der Erhöhung der Vergütung.
  • Synoptische Darstellung der in der Rechtsprechung anerkannten Erhöhungstatbestände nach der Kommentarliteratur.
  • Neues Kapitel zur Vergütung bei Unternehmensfortführung sowohl im Eröffnungsverfahren als auch im eröffneten Insolvenzverfahren.
  • Neubearbeitung des Kapitels zur Vorschussgewährung.
  • Neubearbeitung des Kapitels zur Vergütung der Mitglieder des Gläubigerausschusses.
  • Zahlreiche Berechnungsbeispiele.

Autor
Professor Ulrich Keller lehrt an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin Zwangsvollstreckungsrecht und Insolvenzrecht. Er war mehrere Jahre als Rechtspfleger in der gerichtlichen Praxis tätig, zuletzt als Gruppenleiter des Vollstreckungsgerichts am Amtsgericht Leipzig. Er publiziert u.a. beim RWS Verlag umfangreich zu Fragen der Zwangsverwaltung und des Insolvenzrechts.


Herausgeber

Prof. Ulrich Keller

Enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Insolvenzrecht

Die wichtigsten Werke zum Insolvenzrecht, umfassend verknüpft mit Rechtsprechung, Gesetzen und Verordnungen von juris.

Weitere Produktinformationen