Stefan Denkhaus, Andreas Ziegenhagen, Dominik Demisch Konzerninsolvenzrecht

RWS Verlag

Mit dem neuen "Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen" sollen die Insolvenzverfahren der einzelnen Konzerngesellschaften zentralisiert werden, um die Chance zur Erhaltung der Konzernstrukturen und damit der bestmöglichen Sanierung der Tochterfirmen zu erhöhen. Die Autoren stellen das neue Recht dar und erläutern die neuen Fragestellungen.

Es geht dabei u. a. um die Abgrenzung der nationalen Konzerninsolvenz vom europäischen Konzerninsolvenzrecht, um die Begründung des Gruppen-Gerichtsstands, um die Eigenverwaltung für Unternehmen der Konzerngruppe, um die Zusammenarbeit zwischen Insolvenzverwaltern, Insolvenzgerichten und Gläubigerausschüssen, um Unternehmensverkäufe im Rahmen einer Konzerninsolvenz sowie um gesellschaftsrechtliche, arbeitsrechtliche und steuerliche Aspekte.


Herausgeber

Stefan Denkhaus Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht
Andreas Ziegenhagen Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Dominik Demisch Rechtsanwalt

Enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Insolvenzrecht

Die wichtigsten Werke zum Insolvenzrecht, umfassend verknüpft mit Rechtsprechung, Gesetzen und Verordnungen von juris.

Weitere Produktinformationen