Gericht/Institution:DAV
Erscheinungsdatum:05.02.2019
Quelle:juris Logo

DAV-Stellungnahme 6/19 zur Modernisierung und Stärkung der beruflichen Bildung

 

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) unterstützt das Bestreben, die duale Ausbildung zu modernisieren und begrüßt die Einführung einer Mindestvergütung und neuer Fortbildungsstufen.

Die Ausbildungszahlen seien bei den Rechtsanwaltskanzleien im gesamten Bundesgebiet seit fünf Jahren in hohem Maße und anhaltend rückläufig. Das Bestreben der Bundesregierung, die duale Ausbildung zu modernisieren und zu stärken, werde vom Deutschen Anwaltverein uneingeschränkt unterstützt. Das gelte insbesondere für die Einführung einer Mindestvergütung, die Förderung der Teilzeitberufsausbildung und die Einführung neuer beruflicher Fortbildungsstufen.

Weitere Informationen
PDF-Dokument Stellungnahme des DAV Nr. 6/2019 v. 05.02.2019 (PDF, 70 KB)

juris-Redaktion
Quelle: Pressemitteilung des DAV v. 05.02.2019


Das ganze Arbeitsrecht.
Auf einen Klick.

juris PartnerModul Arbeitsrecht premium

Von der krankheitsbedingten Entlassung über Kranken-/Mutterschaftsgeld bis zur betrieblichen Altersversorgung und Schwerbehindertenrecht.

Jetzt hier gratis testen!

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X