Dr. Frank Thomas Zimmer Insolvenzbuchhaltung

RWS Verlag

Dieser Band beschreibt die gesamte Rechnungslegung, angefangen von der Erstellung der Verzeichnisse über die Verwalterbuchführung bis zur Erstellung und Prüfung der Schlussrechnung und hilft dabei, die komplexen Arbeitsabläufe in Insolvenzverwalterkanzleien zu optimieren.

Beispiele zeigen, was ein insolvenzspezifischer Kontenplan leisten muss. Um für jeden Geschäftsvorfall die korrekte Buchung zu ermöglichen, geht der Autor intensiv auf die Besonderheiten des Insolvenzrechts, des Vergütungs- und des Steuerrechts ein. Erläuterungen zum richtigen Umgang mit dem standardisierten Kontenplan SKR-InsO sowie Praxishinweise zu buchhalterischen Besonderheiten bei Insolvenzplan, Eigenverwaltung und Verwalterwechsel runden den Inhalt ab.

Rezensionen:

„Strukturiert, analytisch, kritisch, instruktiv, innovativ, didaktisch ausgezeichnet, mit der nötigen Verständnistiefe... Einem Verwalterbüro, das eine effiziente Verfahrensabwicklung anstrebt, ist das Werk vorbehaltlos – nicht nur für Buchhaltungs- und Schlussrechnungslegungsexperten – zu empfehlen.“ (Dipl.-Rechtspflegerin Sylvia Wipperfürth, in: Insbüro 6/2016)

„Jeder Verwalter, der eine transparente Insolvenzbuchhaltung vorhalten möchte, wird sich künftig an Zimmer orientieren müssen.“ (RA Dr. Florian Stapper und RA Dr. Jörg Schädlich zur Vorauflage, in: NZI 21/2013)


Herausgeber

Dr. Frank Thomas Zimmer LL.M. oec., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Bankkaufmann und Betriebswirt (VWA), Köln

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Insolvenzrecht

Die wichtigsten Werke zum Insolvenzrecht, umfassend verknüpft mit Rechtsprechung, Gesetzen und Verordnungen von juris.

Weitere Produktinformationen